Strategie

E-Government-Strategie Kanton Zürich 2013-2016

Der Regierungsrat hat am 27. März 2013 (RRB Nr. 333/2013) die erneuerte E-Government-Strategie für vier Jahre festgesetzt. Die Strategie enthält folgende Leitlinien:

  • Der Kanton Zürich verwirklicht einen umfassenden elektronischen Amtsverkehr mittels optimierter, durchgängiger Prozesse zum Nutzen der Wirtschaft, der Bevölkerung und der Behörden. 
  • Für die Leistungsbezügerinnen und Leistungsbezüger ist der elektronische Amtsverkehr eine zukunftsweisende Alternative. Innerhalb der Verwaltung ist die elektronische Geschäftsabwicklung der Normalfall.
  • Das Informationsangebot und der elektronische Amtsverkehr dienen der Förderung der Standortattraktivität. Seine Ausgestaltung orientiert sich an den Grundrechten und Bedürfnissen der Nutzerinnen und Nutzer, der Gewährleistung der Sicherheit und der grösstmöglichen Wirtschaftlichkeit für die Leistungsbezügerinnen und Leistungsbezüger und die Verwaltung.
  • Der Kanton Zürich stärkt die Zusammenarbeit im Bereich E‑Government mit seinen Gemeinden und Städten gestützt auf die Vereinbarung und die Kooperation mit anderen Kantonen und dem Bund im Rahmen der vorhandenen Strukturen.
  • Der Kanton Zürich nimmt eine führende Position in der Schweiz im Bereich E‑Government ein.

Die Umsetzung der Strategie erfolgt durch die Direktionen und die Staatskanzlei und deren Ämter sowie in Zusammenarbeit mit Bund, Kantonen und Gemeinden.